Seitenanfang : weiter zum Inhalt|
weiter zur Themennavigation|
Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben| Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten |
Wappen mit Link auf die Startseite des StMELF|
Kopfnavigation: weiter zur Position im Verzeichnisbaum|
Position im Verzeichnisbaum: weiter zum Inhalt|
StMELFÄmter für Ländliche EntwicklungSchwaben
Inhalt: zurück zum Seitenanfang|

Herzlich Willkommen beim Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben

Dorfansicht Unterliezheim

Wir sind in Schwaben für die Ländliche Entwicklung zuständig. Ziel unserer Arbeit ist es, zusammen mit den Gemeinden und ihren Bürgerinnen und Bürgern im ländlichen Raum die Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen durch Dorferneuerung und Flurneuordnung zukunftsgerecht zu gestalten. Aktuell geschieht dies immer mehr nach vorgeschalteten integrierten ländlichen Entwicklungskonzepten mit räumlichem Planungs-, Handlungs- und Umsetzungsansatz.

Eine besondere Stärke ist die Präsenz unseres Fachpersonals vor Ort. Dadurch steht von der Planung bis zur Umsetzung der Projekte kontinuierlich fachliches Know-how zur Verfügung. Beispielsweise übernimmt einer unserer Diplomingenieure den Vorsitz der örtlichen Teilnehmergemeinschaft. Er ist Dreh- und Angelpunkt bei der Geschäftsführung, den Planungen, den Verhandlungen und den Abstimmungen.

Alle unsere Projekte beinhalten das Grundprinzip Bürgermitwirkung und unsere Kernkompetenz Bodenmanagement, wodurch flexible und passende Lösungen für Bürger, Landwirte und Gemeinden vielfach erst möglich werden. Zu unserem Auftrag, unserem Angebot und unseren Instrumenten im Einzelnen verweisen wir auf die zentrale Darstellung zur Ländlichen Entwicklung (Zugang über die linke Menü-Leiste).

Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben
Dr.-Rothermel-Str. 12, 86381 Krumbach (Schwaben)
Tel.: 08282 92-0 Fax: 08282 92-255
E-Mail: poststelle@ale-schw.bayern.de


Aktuelles

Signet der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung

Stellenangebot: Hausmeister/in  PDF-Dokument

Das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben in Krumbach sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n Hausmeister/in.

Aktuelles: Staatspreis 2014 - Ergebnisbekanntgabe

Staatspreis 2014 - Untrasried und Hopferbach erhalten Sonderpreis

Staatsminister Brunner hat 11 Projekte der Dorf- und Landentwicklung mit dem Staatspreis 2014 ausgezeichnet. Davon ging ein Sonderpreis an die Dorferneuerungen Untrasried und Hopferbach im Lkr. Ostallgäu für die gemeinsame Entwicklung der beiden Dörfer. Die Ehrung der Sieger erfolgt am 13. November 2014 in der Münchner Residenz. Mit dem Staatspreis werden herausragende gemeinschaftliche und öffentliche Leistungen der Ländlichen Entwicklung aus rund 2 000 laufenden Projekten in Bayern gewürdigt.

Aktuelles: Stellenangebot: Auszubildende für den Beruf des Technikers für Ländliche Entwicklung gesucht

Stellenangebot: Auszubildende für den Beruf der/des Technikerin/Technikers für Ländliche Entwicklung gesucht  PDF-Dokument

Das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben in Krumbach sucht zum 01. September 2015 Auszubildende für den Beruf einer/eines Technikerin/Technikers für Ländliche Entwicklung. Die Ausbildung erstreckt sich über dreieinhalb Jahre. Ziel der Ausbildung ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis für die zweite Qualifikationsebene (vormals mittlerer technischer Dienst).
Bewerbungsschluss: 05.09.2014.

Girls Day 2014

Girls Day am Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben  PDF-Dokument

Das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben beteiligte sich am bundesweiten Berufsorientierungstag "Girls Day" am 27. März 2014 und stellte das Berufsbild der Ingenieurin der Landentwicklung, Vermessung und Geoinformation sowie der Technikerin für Ländliche Entwicklung vor.

Aktuelles: Staatsmedaillen in Silber für ehrenamtliche Verdienste um den ländlichen Raum

Minister Brunner verleiht sieben Staatsmedaillen für ehrenamtliche Verdienste in Projekten

Landwirtschaftsminister Brunner verlieh sieben Persönlichkeiten in Schwaben die Staatsmedaille in Bronze. Sie überzeugten mit ihren ehrenamtlichen Verdiensten im Vorstand von Dorferneuerungen und Flurneuordnungen oder als Vorsitzende von interkommunalen Kooperationen in Integrierten Ländlichen Entwicklungen. Die Überreichung der Staatsmedaillen nehmen die Leiter der Ämter für Ländliche Entwicklung demnächst im Namen des Ministers vor. Zudem verlieh der Minister Brunner in fünf Regierungsbezirken sieben Staatsmedaillen in Silber für überregionale ehrenamtliche Verdienste. Alle Geehrten haben sich mit vorbildlichem ehrenamtlichem Engagement an der nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums verdient gemacht.

Aktuelles: Regionalkonferenzen „Zukunft durch Zusammenarbeit – Visionen für den ländlichen Raum 2030“

Regionalkonferenzen „Zukunft durch Zusammenarbeit – Visionen für den ländlichen Raum 2030“

Wie soll der ländliche Raum in Zukunft aussehen?
Staatsminister Brunner hat zu dieser Frage in jedem Regierungsbezirk mindestens eine Regionalkonferenz initiiert. Im Regierungsbezirk Schwaben finden unter der Leitung des Amtes für Ländliche Entwicklung Schwaben zwei Regionalkonferenzen statt:
Kloster Holzen (Allmannshofen) am 6. Juni 2013,
Dietmannsried am 5. Juli 2013.

Aktuelles: 20 Jahre Interkommunale Zusammenarbeit in Bayern

20 Jahre Interkommunale Zusammenarbeit in Bayern

Zur erfolgreichen 20jährigen Kooperation hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den 13 Gemeinden des Auerberglandes gratuliert. Die dort erstmals umgesetzte interkommunale Zusammenarbeit ist mittlerweile zu einem bayernweiten Erfolgsmodell für die zukunftsgerechte Entwicklung von Gemeinden geworden. Die Gemeinden kooperieren auch heute noch in den unterschiedlichsten Handlungsfeldern wie Naherholung und Tourismus, Landwirtschaft, Gewerbe und Handwerk oder Bürger- und Sozialkultur. In ganz Bayern gibt es mittlerweile 80 solcher kommunalen Allianzen mit insgesamt 600 Gemeinden, die im Rahmen einer Integrierten Ländlichen Entwicklung gemeinsam an ihrer Zukunft arbeiten.

Aktuelles: Beraternetzwerk LandSchafftEnergie

Energiewende: Energieexperten an den Ämtern für Ländliche Entwicklung nehmen Arbeit auf

Mit dem Beraternetzwerk LandSchafftEnergie unterstützt das Landwirtschaftsministerium die Energiewende in Bayern. Seit dem 1. Oktober 2012 stehen an allen Ämtern für Ländliche Entwicklung Projektmitarbeiter des Beraternetzwerks ländlichen Gemeinden als Ansprechpartner für kommunale Energieprojekte zur Verfügung. Schwerpunkt ist die Begleitung bei der Erarbeitung und Umsetzung von kommunalen Energiekonzepten. Es wird aber auch um sonstige Fragen der Energieeffizienz und Energieeinsparung gehen.

Auszeichnung für Schleching, Lkr. Traunstein beim Europäischen Dorferneuerungswettbewerb 2012

Hohe Auszeichnung für Schleching und die Dorferneuerung in Bayern

Schleching war mit seiner Dorferneuerung beim Europäischen Dorferneuerungswettbewerbs für Bayern sehr erfolgreich. Schleching überzeugte in allen Bereichen der Dorfentwicklung und wurde unter 29 Teilnehmern aus ganz Europa für seine vorbildliche und ganzheitliche Entwicklung ausgezeichnet. Auf der Zielgeraden entschied die Jury zugunsten von Vals in der Schweiz. Dies schmälert aber nicht im geringsten die herausragenden Leistungen Schlechings. Deshalb gratulierte Staatsminister Brunner dem Schlechinger Bürgermeister und den Bürgerinnen und Bürgern zu diesem außerordentlichen Erfolg.

Unterricht an der SDL Thierhaupten: Mehrere Personen stehen an Flipchart-Wänden

20 Jahre Seminarbetrieb an der Schule für Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten

20 Jahre erfolgreiche Bildungsarbeit für den ländlichen Raum feierte die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten. Prominente Redner waren Landtagspräsidentin Barbara Stamm und ihr Vorgänger Alois Glück. Die Schule Thierhaupten wurde zusammen mit den Schulen in Plankstetten und Klosterlangheim auf Initiative des Landwirtschaftsministeriums gegründet. Seit der Gründung haben knapp 27.500 Teilnehmer in rund 1.140 Veranstaltungen vom Know-how der Schule in Thierhaupten profitiert und darauf aufbauend ihre Heimatgemeinden vorangebracht.

Aktuelles: Informationsplattform ländlicher Raum und Landentwicklung

Informationsplattform ländlicher Raum und Landentwicklung

Informationsplattform zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Sie bietet zu aktuellen Themen erfolgreiche Projekte und Aktivitäten. Zusätzliche Dynamik schafft das Diskussionsforum. Bayernweit sind Weiterbildungen, Workshops und Exkursionen im Angebot.